AK Amtsvormundschaften

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Qualitätsstandards in der Vormundschaft

In den letzten Jahren hat sich der Arbeitskreis Gedanken über eine sinvolle Ausgestaltung der Arbeit eines Vormundes, festgemacht an dem Interesse des Mündels einerseits und den gesetzlichen Vorgaben andererseits, gemacht und verschriftlicht.

Die folgenden Aufgabenbereiche des Vormunds sind in den Qualitätsstandards abgedeckt:

  • Das Leistungsprofil des Amtsvormundes
  • Beteiligung des Mündels
  • Gewinnung, Beratung und Unterstützung von ehrenamtlichen Vormündern
  • Entlassungsantrag gem. § 87 C Abs. III SGB VIII
  • Namensänderung bei Pflegekindern
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Aufgabenentmischung
  • Gesetzliche Amtsvormundschaft

>>> Download <<<

 

Mit dem nachfolgenden Text wollen wir Sie neugierig machen. Wir hoffen, dass Sie nicht nur diese kurze zusammenfassende Einleitung lesen und dann das Papier wieder weglegen, sondern dass Sie angeregt werden, die im Folgenden aufgeschriebenen, von engagierten Praktikern ausgearbeiteten Überlegungen ausführlicher lesen zu wollen.

Wenn uns das gelungen ist, würden wir uns freuen, wenn Sie uns Ihre Gedanken zu den Qualitätsstandards mitteilen, da bereits die Diskussionen während der Erstellung gezeigt haben, wie vielfältig die Vorstellungen der einzelnen Arbeitskreisteilnehmerinnen und -teilnehmer waren und wie unterschiedlich die Arbeitsstrukturen in Jugendämtern im Arbeitsbereich Vormundschaft/Pflegschaft sind.

Es wird hier nicht eine Idealvorstellung dargestellt, sondern die Umsetzung der gesetzlichen Aufgaben beschrieben. Wir gehen davon aus, dass die Qualitätsstandards als Grundlage dafür dienen kann, örtliche Strukturen zu überdenken und dass das die einzelnen Themenbereiche der Qualitätsstandards dafür genutzt werden, Überlegungen für mögliche neue Orientierungen anstellen zu können.